Wednesday, February 1, 2017

Der Hund mit einer Schlange für einen Schwanz

Image result for cobra
Image result for shiba inu
Der Hund mit einer Schlange für einen Schwanz
Jacob Stutts - 2B

Eines Tages saß ein Mann namens Johann in seinem Schlafzimmer und schaute den Film Schwertwal. Seine Schwester Caroline, die besonders schön und gut war, war im Erdgeschoss essen Frühstück. Johann hatte viel Mühe mit Mathe, und er wollte nicht zur Schule an diesem Tag gehen. Leider bestraften seine Eltern ihn, wenn er nicht in den Bus kommt. Zum Gluck war das alles zu ändern.
Johann hörte einen Hund, der in der Ferne bellte. Er ging nach unten, um es zu untersuchen, und er merkte, dass das Geräusch aus seinem Hinterhof kam. In seinem Hinterhof entdeckte er einen Shiba Inu Hund mit einer Schlange für einen Schwanz. Nicht wissen was zu tun war, stellte er dem Hund eine Frage.
"Woher kommst du?", sagte er.
"Ich komme aus dem mystischen Land von Kandahville", antwortete der Hund.
"Kandahville? Wo ist das?"
"Folge mir und ich zeige es dir."
Er war zunächst skeptisch, als er dem seltsam aussehenden Hund folgte, aber er ging trotzdem.
Nach einer dreitägigen Reise durch die Schweiz und Österreich kam er endlich in Kandahville in Liechtenstein an.
"Also, warum bist du zu mir gekommen?", rief Johann.
"Ich bin zu deinem Haus gekommen, damit ich dich vor den Unruhen retten kann, die auf der ganzen Welt passieren."
"Aufruhr? Was für ein Tumult? "
"Hast du nicht gehört? Die USA wählten einen Cheeto ohne Erfahrung, um ihr Land zu führen! "
"Meinst du das ernst?", sagte Johann mit einem verwirrten Blick auf seinem Gesicht.
"Ja. Du scheinst ein gutes Kind zu sein, ich will nicht, daß du leidest. "
"Aber was ist mit all den Menschen in den USA? Wir müssen ihnen helfen!"
Der Hund schlug einen Plan vor, um dort zu fliegen und mit dem Präsidenten selbst zu sprechen.
"Wie kommen wir dorthin? Ich habe kein Flugschein! "
"Keine Notwendigkeit für Flugkarte."
Der Hund befahl Johann auf seinen Rücken zu hüpfen, und er startete. Er flog über den Atlantischen Ozean und sah sogar einen Schwertwal.
Schließlich landete der Hund in Washington, D.C.
"Wo wohnt der Präsident?", fragte Johann.
"Dort! Im großen weißen Haus! ", sagte der Hund.
Sie gingen in die Pennsylvania Avenue, und halt für einen Hot Dog unterwegs.
Schließlich gingen sie die Treppe hinauf und in das Gebäude.
"Ich möchte mit Herr Trump sprechen", sagte Johann.
Die Rezeptionistin an der Tür war sehr anspruchsvoll. "Zuerst müssen Sie drei Fragen beantworten", sagte sie mit einem Grinsen auf ihrem Gesicht.
Zuerst fragte sie, was die Hauptstadt von Texas sei. Johann hatte eine A in der Geographie, also antwortete er Austin.
Dann fragte sie, ob Sierra Mist ein Coke-Product wäre. Da Johanns Schwester Sierra Mist fast ausschließlich trank, antwortete Johann richtig.
Die letzte Frage war die schlimmste von allen, warnte sie.
"Zu welcher Band gespielt Julian Holstein?", fragte sie.
Johann konnte nicht an die Antwort denken. Er dachte und dachte stundenlang, bis der Hund ihm einen Anhaltspunkt gab.
"Erinnerst du dich an den Film, den du heute morgen gesehen hast."
Er hatte sich an Schwertwal erinnert. Die Dame, enttäuscht von sich, erlaubte Johann und den Hund hineinzutreten.
Herr Trump saß an seinem Schreibtisch im ovalen Büro und begann einen Twitter-Kampf mit einem Bürgerrechtler. Er aß Cheetos.
Der Hund erkannte etwas. Mr. Trump war nicht orange, weil er Spray tan benutzte: er war orange, weil er eine Cheeto Sucht hatte.
Johann und sein magischer Freund überzeugten den Präsidenten, Cheetos für das Leben aufzugeben. Seine Mission komplett, der magische Hund flog zurück nach Kandahville mit Johann auf dem Rücken. Johannes Leben setzte sich als normal fort, und er lebte glücklich immer nach.

das Ende
609 Worter

Erdgeschoss bedeutet “living room”
merken bedeutet “to realize”
Bürgerrechtler bedeutet “civil rights activist”
überzeugten bedeutet “to convince”
schlimmste bedeutet “worst”
anspruchsvoll bedeutet “demanding” oder “formidable”
Grinsen bedeutet “smirk”
Notwendigkeit bedeutet “need”